30 Jahre ASD-Karate – Bünde wartet!

Man wird nicht jeden Tag 30! Ünter diesem Motto steigt am 20. November in Bünde die Karate-Party des Jahres. Los geht es mit einem anspruchsvollen, hochkarätigen, spaßigen, abwechslungsreichen, überraschenden germanySeminar: Peter Lachmuth, Claude Weiland und Andreas Schopper stehen für Euch auf der Matte und zeigen was es heißt, ein ASD-Karateka zu sein. :)

Peter nimmt sich die ASD-Kata vor, wird aber wie wir ihn kennen sicher einiges mehr zu vermitteln haben als Kata. 100% Technik, 120% Motivation, 150% Spaß… so unsere Vorab-Schätzung. Claude ist im Karate dafür bekannt, seine Schüler mächtig herauszufordern – zwar nicht unbedingt zum Kampf, aber auf jeden Fall zu Höchstleistungen der Kreativität, wenn es um neue Kombinationen geht. Da wird es wohl wie bei Arte heißen: „So habe ich das noch nie gesehen…“ Schließlich wird sich Andreas Schopper einem Thema widmen, das uns bisher noch nicht bekannt ist, weil er dankenswerterweise kurzfristig für Andreas Fiegert eingesprungen ist. Nein, nicht weil die Vornamen gleich sind und es keinem auffallen sollte, sondern weil Andy Schopper zwar erst vor kurzem seine Danprüfung abgelegt hat, ASD-Karate aber schon „ewig und drei Tage“ macht und unterrichtet und sich angeboten hat, ein bißchen südliches Flair aus München nach Bünde zu exportieren. Wenn das mal kein Hammer-Trio ist…

Aber damit ist der Tag noch laaange nicht zu Ende! Denn danach lassen die Gastgeber Peter und Gabi Lachmuth mit ihrem Team die Korken (und wer weiß was noch alles) knallen, wenn es zur eigentlichen „Geburtstagsparty“ geht. Noch wollen die kreativen Bünder nicht allzu viel verraten, außer dass die Gefahr für neue Lachfalten und eine neue Zusammengehörigkeit der ASD-Gemeinde ziemlich hoch ist.

Wir sind gespannt. Aber gespannt sein ist nicht alles – DABEI sein ist alles! Also nix wie losgemeldet, denn das geht nur noch bis Dienstag 16. November! Man sieht sich in Bünde! :)

Weiterführende Links:

Menü schließen