Tradition und Innovation

Tradition & Innovation

Die BAE ist eine internationale Organisation, doch ihr Ursprung und ihr Wesen beruhen auf einer Familiengeschichte: Horst Weiland verwirklichte mit ihr 1970 seinen Traum von einem vielfältigen, professionellen Verband. Gemeinsam mit seiner Frau Hanna und später auch seinen Söhnen Claude und Nico zeichnete er die heutigen BAE-Wege vor und lehrte uns Offenheit für Neues sowie Mut zu Kreativität und Wachstum.
Bei aller Innovation sind es jedoch auch die Orientierung an den Traditionen des Budo sowie ein vertrauter, familiärer Umgang miteinander, die unserer Organisation ihre Persönlichkeit verleihen. Hanna Weiland als Präsidentin und Claude Weiland als Leiter der BAE tragen diese Prinzipien auf unseren Wegen weiter.

Gemeinschaft & Eigenart

Budo ist etwas sehr Individuelles: Jeder erlebt es anders und bindet es anders in sein Leben ein. In unterschiedlichen Disziplinen, Dojos oder Ländern haben jedoch alle eines gemeinsam: Sie sind Teil eines Gefüges, genau wie ihr Weg Teil einer Wegelandschaft ist. Ein Wettkämpfer kann ohne Gegner und ohne Kampfrichter genauso wenig starten wie jemand Meister werden kann, ohne vorher Schüler gewesen zu sein – so hängen alle unsere Wege voneinander ab. Daraus erwächst eine Gemeinschaft, in der jeder Gleichgesinnte und Ansprechpartner findet – der Anfänger ebenso wie der Dojoleiter.

Vielfalt & Ganzheit

Den vielfältigen Zielen unserer Mitglieder begegnen wir mit einer Vielzahl verschiedener Wege. Für jedes Vorhaben – ob Gelbgurt-Prüfung oder Ranglistensieg – und für jede Richtung – ob Hobby oder Beruf – schaffen wir in unserer Landschaft Wege.
Doch in dieser Vielfalt hat alles seinen Platz, und jeder Weg steht zu den anderen in Beziehung. Bei allem, was wir anbieten oder neu entwickeln, streben stets wir danach, ein durchdachtes, lebendiges Ganzes zu bilden.

Gerechtigkeit & Verantwortung

Gemeinsame Ziele bringen Verantwortung für jeden einzelnen mit sich. Unsere Verantwortung übernehmen wir in vielen Bereichen, etwa auf dem Gebiet der Nachwuchsförderung durch spezielle Angebote für Kinder, durch konsequente Ausbildung von Trainern oder Kampfrichtern, Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen oder soziales Engagement. Und wir unterstützen Sie dabei, selbst Verantwortung zu übernehmen: Beim Unterrichten, Betreuen, als Funktionär oder Ausrichter profitieren Sie persönlich von Ihrem Engagement ebenso wie die Gemeinschaft.
Wenn eine Gemeinschaft allen dienen soll, muss sie dabei auf Prinzipien von Fairness und Gegenseitigkeit beruhen: Sie muss überall dort Chancengleichheit schaffen, wo Erfolg und Aufstieg möglich sind, und zugleich den Beitrag des einzelnen würdigen. Gerechtigkeit ist daher ein zentrales Prinzip, das unsere Arbeit in allen Bereichen bestimmt.

Qualität & Leidenschaft

Eine durchdachte Ordnung verbindet unsere hochwertigen, funktionellen Angebote, und besondere Qualitäten schaffen den entscheidenden Unterschied – darunter geschützte Marken und Disziplinen (z.B. ATK-Selbstverteidigung, Ajukate, ASD-Karate), deren Image und Exklusivität Ihnen sowohl im Training als auch im Beruf zugute kommen.
In allen Konzepten und Systemen treibt uns jedoch dieselbe Leidenschaft an, mit der auch Sie Ihre Wege mit Kampfkunst gehen: Wir setzen uns mit Begeisterung für ein Leben mit Budo, für die Entwicklung neuer Ideen und natürlich für Sie als unser Mitglied und Partner ein.

Menü schließen