Wettkampf-Spezialisten auf der Matte

Es waren vier Stunden voller Spaß, Schweiß und Anstrengung. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es auf der Matte der ATK-S Blumenthal zur Sache. Während sich Stefan Buben den Kindern widmete, brachte Peter Gevatter die Jugendlichen und Erwachsenen kräftig auf Touren. Bei Aufwärmspielen, bei denen der Einsatz von Händen und Füßen verboten war, kam der Kreislauf mächtig in Schwung. Peter Gevatter philosophierte über die Position des Coaches und zeigte, wie man seinen Partner eingehend analysiert. Außerdem unterrichtete er Hebeltechniken und verknotete Arme und Beine des Partners.

Nach einer kurzen Verschnaufpause war ein Trainerwechsel angesagt. Nun zeigte Peter den Kindern seine Kampftechniken, und Stefan ließ es bei den Erwachsenen krachen. Bei einer kurzen, aber intensiven Gymnastik ging es in der Bodenlage richtig zur Sache. Befreiungstechniken und Hebel waren Programm. Egal aus welcher Position, Stefan Buben zeigte, dass immer etwas möglich ist (auch wenn man über Umwege ans Ziel kommt). Anschließend wurde geworfen. Hierbei kamen die Partner auf ihre Kosten und bekamen Flugstunden. Eingesprungene Seoi-Nage, Ko-uchi-maki-komi oder für die SV-ler Sumi-gaeshi gegen Faustschlag; es war garantiert für jeden etwas dabei. Abschließend wurden beim Boden-Randori die erlernten Techniken am Partner getestet. Ergebnis: FUNKTIONIERT!

Dass dieses Seminar Wiederholungscharakter hat, darüber waren sich Referenten und Teilnehmer einig. Also wieder mal ein rundum gelungenes Seminar!

Menü schließen