Zeit für Gedanken und Inspirationen

Ein Blick auf die LehrgangsmatteMeditationstechniken sind nicht an die Suche nach Spriritualität gebunden. Es geht um Begegnung mit dem inneren Frieden. Diese Tatsache veranlaßte Norbert Fritz anläßlich des ersten diesjährigen art of balance germanySeminars zu einem außergewöhnlichen Angebot.

Insegesamt 14 Interessierte ließen sich von drei Meditationsmeistern in unterschiedliche Systeme von Meditation einführen. Die drei Referenten waren:

Pastor Volker Keller, evangelich-lutherischer Geistlicher, lehrt den Christlichen Meditationsweg lehrt.

Wolf-Dieter Nolting, mit buddhistischem Namen Rei Shin Sensei, buddhistischer Geistlicher (Mönch) und Zen-Meister, lehrt die Zen-Meditation.

Petra Hirlbach-Thomsen, Therapeutin und Anleiterin in art of balance, lehrt das Meditationssystem der BAE

Jede Meditation läßt den Menschen reifen und führt ihm Energie zu – gleichgültig, ob es sich dabei um eine christliche, buddistische oder sportlich und mental orientierte Meditation (aob) handelt. Diese Meinung vertritt Pastor Volker Keller, und genauso empfanden es auch die Teilnehmer des Meditationswochenendes. So konnten sie abschalten und in Ruhe entspannen, fanden Regeneration jenseits von Alltag und Hektik, erhielten und endlich einmal Zeit für Gedanken und Inspirationen.

Weiterführnede Links:
» art of balance Mentaltraining

Informationen erteilt:
» Norbert Fritz (eMail)


Beim Ünterricht
Die Teilnehmer
Ausrichter Norbert Fritz mit den Lehrern

Menü schließen