Vorhin im Kodokan Tokio…


Es gibt wieder News aus Japan! Claude Weiland und Jörg Gerdes haben uns Eindrücke von einem langen Trainingstag in Tokio geschickt – den unsere Reisenden an keinem geringeren Ort als im berühmten Kodokan Judo Institute in Tokio verbracht haben. Auf dem Programm stand natürlich Judo, gelehrt vom hauptamtlichen Lehrer des Kodokan Harukuni Shimoyama und vom leitenden Meister des Randori-Dojo Saburo Matsushita (9. Dan). Den Zustand der Gruppe nach diesem Trainingstag beschreibt Claude Weiland kurz und prägnant: „Alle K.O. und total begeistert.“ Das klingt nach einem unvergesslichen Dojo-Erlebnis. :-)

Ganz besonders unvergesslich wird die Japan-Tour sicher für BAE-Dojoleiter Dietmar Rabe aus Brombach. Der Jiu-Jitsu-Meister, dessen Club in diesem Jahr zusammen mit der BAE sein 40-jähriges Bestehen feiert, hat in Tokio erfolgreich seine Prüfung zum 2. Dan bestanden. Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Nino Farinella und Saburo Matsushita

Die BAE-Meister im Gespräch mit Harukuni Shimoyama

Randori im Kodokan

Kindertraining im Kodokan

Nino Farinella beim Judo-Training

Claude Weiland, Olaf Janssen, Nino Farinella, Jörg Gerdes, Harukuni Shimoyama

Erfolgreiche Danprüfung für Dietmar Rabe (links)

Menü schließen