30 Jahre BAE Sektion Italien!

Viel zu feiern hatte der Präsident der BAE-Sektion Italien Antonino Farinella am vergangenen Wochenende: sein Sportstudio Samurai und damit auch die italienische BAE-Auslandssektion konnte auf ein 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Begangen wurde das Jubiläum gleich dreifach: mit einem Seminar, Ehrungen und offiziellen Danprüfungen.

Natürlich durfte bei diesem Ereignis auch hoher Besuch nicht fehlen: neben Großmeister Giuseppe Di Garbo (10. Dan) reiste auch die BAE-Präsidentin Hanna Weiland, JJ-Bundestrainer  Jörg Gerdes und weitere BAE-Meister ins sizilianische Petralia Sottana, um bei diesem Großereignis dabei zu sein. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung von Großmeister und Gastgeber Nino Farinella mit dem 7. Dan Jiu-Jitsu – ein Tribut an seinen unermüdlichen Einsatz, seine Loyalität und natürlich seine großartigen Leistungen als Lehrer und Jiu-Jitsu-Meister. Einigen Einsatz bewies bei der Ehrung übrigens auch Hanna Weiland, die ihre Rede auf Italienisch hielt und sich nur stellenweise von Ninos Tochter Oriana helfen ließ. Sie erzählte vom unersättlichen Wissensdurst, mit dem Nino Farinella seine Laufbahn begann, und der nie nachgelassen hat. Durch seine Neugier, sein großes Können und sein freundschaftlich-offenes Wesen ist dieser Meister heute ein Vorbild für viele Sportler, und zwar weit über die Grenzen Italiens hinaus.

Menü schließen