Erfolg in Peine – Rückblick auf die German Classics 2006

German Classics 2006Mehr als 50 Schulen und Vereine waren bei den diesjährigen German Classics in Peine vertreten. Neben Teams aus dem gesamten Bundesgebiet waren auch Schulen aus Dänemark und der Schweiz mit dabei. Insgesamt können Rebecca Köpp vom Ausrichter BSC Peine und Meisterschaftskoordinator Nikolai Dumke auf eine stolze Zahl von rund 500 Starts blicken.

Es gab in allen Klassen hochwertige Leistungen, die Kampfgerichte und Zuschauer gleichermaßen beeindruckten. Große Erfolge feierten hochkarätige Gäste und führende Teams anderer Verbände ebenso wie viele Spitzensportler der BAE. Für Highlights im Show-Bereich sorgten wie immer die ?Flying Dragons? aus Aurich. In der Selbstverteidigung der Erwachsenen fand sich neben SV-Experte Jonas Krebser (SDS Wilhelmshaven) auch Sandra Baruth vom BAE-Neuzugang Bodychecks Bünde auf Platz 1. Die Kampf- und Formenklassen waren ebenfalls stark besetzt und lieferten hochklassige Darbietungen von Technik, Motivation und Teamgeist. Ünterstützt wurde die fantastische Stimmung durch die große und fachkundige Zuschauermenge.

Das mit Spannung erwartete Grand Champion Finale entschied schließlich über die ?Besten der Besten? der diesjährigen German Classics: sowohl im Formenbereich als auch im Semikontakt der Damen gelang es Kim Tamara Samonte (KKS Samonte, Duisburg), den Titel für sich zu gewinnen. Im Kampf der Herren siegte der Schwergewichtler Oliver Schawe (Kampfsportschule Schawe, Wallenhorst).

Der straffe Ablauf des Turniers ist der guten Organisation und Koordination im Vorfeld sowie den unermüdlichen Kampfrichtern und Helfern zu verdanken. Besonders gelobt wurde von vielen Teilnehmern und Trainern außerdem der freundliche Empfang, den Veranstalter und Ausrichter an diesem besonderen Tag in Peine allen Anwesenden boten.

Menü schließen