ATK im Schwitzkasten

Manche Dinge brauchen einfach Zeit, um zu reifen. Nach über 40 Jahren ATK fühlen sich die Leinfeldener reif für den ersten eigenen Lehrgang. Das historische Ereignis war mit 22 Teilnehmern aus München, Augsburg, Baiersbronn und sogar Wilhelmshaven natürlich ausgebucht – sowas will sich schließlich keiner entgehen lassen.
SONY DSCLehrgangsleiter Christian Walter brachte die Teilnehmer in seiner eigenen Art schnell auf Betriebstemperatur und hielt sie mithilfe seiner beiden Ausbilder Timothy Nebelsiek und Marcus Mejerski auch für den Rest des Tages dort. Im Mittelpunkt der ersten Trainingseinheit standen Techniken zur Messerabwehr, Bodenkampf und Befreien aus dem Schwitzkasten. Nach der Mittagspause bewies Tim, dass er auch mit Worten treffsicher umgehen kann und hielt einen spannenden Vortrag rund um das Thema Messer, bevor Marcus die Sportler wieder an die körperlichen Grenzen führte.
SONY DSCDer Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt des Lehrgangs war dann ein Parcours in der Tiefgarage. Ein pöbelnder Tiefgaragenbesitzer sorgte zuerst mal für die richtige Stimmung, zehn Meter weiter wurden die Lehrgangsteilnehmer dann aggressiv angegangen. Schließlich mussten sie sich noch gegen zwei Angreifer wehren und nach all dem Stress noch mal Geistesgegenwart und Ruhe bewahren, um eine verletzen Person fachgerecht zu versorgen. Dank bester Vorbereitung sind sowohl die Lehrgangsteilnehmer als auch die „Verletzte“ und die Tiefgaragen-Unholde unbeschadet und um viele Erfahrungen reicher aus diesem Lehrgangs-Abenteuer hervorgegangen.

 

Menü schließen