Survival im grünen Paradies / Wetter 2017

Nein es war nicht „die grüne Hölle“, wir nennen es zwar immer noch so, aber die wunderschönen Sonnentage in Wetter machten den diesjährigen Survival regio Lehrgang der Landesgruppe West wieder einmal zu einem paradiesisch anmutenden Vergnügen.

Aus vier Schulen der Landegruppe waren Schüler und Meister gekommen, um sich als Neueinsteiger oder als Fortgeschrittene mit Überlebenstechniken zu befassen. Fachwart Martin Sülz (1000 N) bildete, immer im Rahmen dessen was für die nächsten Prüfungen beherrscht werden muss, in diversen Themen aus. Für alle die zum ersten Mal dabei waren hieß das Grundlagen wie: Feuer machen, orientieren und Notunterkunft. Auf diesem Lehrgang befassten sich die Teilnehmer aber auch mit Kräuterkunde und Nahrungsmitteln aus Wald und Wiese. Löwenzahn und Brennnessel bildeten darum auch die Beilage zur selbst ausgenommenen frischen Forelle. Nahkampf und Abseilen in verschiedenen Varianten stehen in Wetter sowieso immer auf dem Plan.Schwere Gewitter und Sturm waren angesagt, die Teilnehmer schreckte das nicht. Der Lohn war schönstes Sommerwetter ganz ohne Regen. Gemäß dem Survivalmotto:„Sei auf das Schlimmste vorbereitet und freue dich wenn es nicht eintritt“, verlebten alle ein lehrreiches, schönes Wochenende…und sind wir mal ehrlich..ohne Regen ist es am Lagerfeuer auch ganz schön.

Menü schließen