Boxen mit dem Weltmeister

Am 21.11.2009 nutzte der Ajukate-Meister Thomas Beyer die Gelegenheit an einem Box-Workshop mit dem dreimaligen WBC-Weltmeister Markus Beyer in Dortmund teilzunehmen. Der Workshop wurde wieder einmal von „K1StarsLive“ organisiert.

Zum Anfang des Workshops wurden die Grundtechniken im Boxen geübt, wobei Markus Beyer besonderen Wert auf den richtigen Hüfteinsatz bei den Grundtechniken legte, da nur so eine optimale Kraftübertragung möglich ist. Markus nahm sich die Zeit, die Grundtechniken bei jedem Teilnehmer auf die richtige Ausführung hin zu kontrollieren, wobei er auch auf Ünterschiede zwischen der Kampfstellung im Boxen und der anderer Kampfsportarten einging.

Danach ging Markus auf die richtige Beinarbeit im Boxen ein. Hier wurden die zuvor verbesserten Techniken kombiniert und versucht, diese mit der richtigen Beinarbeit im Vorwärts- und Rückwärtsgehen zu verbinden. Nur die richtige Beinarbeit sorgt dafür, das man auch im zurückweichen wirkungsvolle Treffer setzen kann oder im Vorwärtsgang angemessenen Druck auf den Partner ausübt. Die gezeigten Techniken und Schrittfolgen lassen sich auch außerhalb des Boxringes für die Selbstverteidigung gut verwenden. Zum Abschluss hatte jeder noch einmal die Möglichkeit, ein persönliches Pratzentraining mit dem Weltmeister zu absolvieren und das gelernte zu festigen und nochmals zu verbessern.

Es war wieder einmal ein gelungener und lehrreicher Nachmittag. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sich der Weg nach Dortmund mehr als gelohnt hat. Jeder Kampfsportler kann von einem solchen Lehrgang nur profitieren, insbesondere natürlich auch die Kickboxer und alle, die im Jiu Jitsu Modern antreten wollen. Durch die Zusammenarbeit von „K1StarsLive“ und der BAE wird Markus Beyer ja auch im BAE Sommercamp 2010 als Lehrgangsleiter zugegen sein.

Menü schließen