BAE-Erfolg beim Germany Cup

Der 16. Germany Cup in Lübeck war wie immer gut besucht: ca. 650 Starts aus Deutschland, Dänemark, Wales und den Niederlanden besuchten die Hansehalle an beiden Tagen des vergangenen Wochenendes und bestritten ein spannendes Turnier. Mit dabei die BAE-Schulen ETV Hamburg, Budokan Braunschweig, Sporting Emden, TÜS Horsten
und SDS Wilhelmshaven – alle mit sehr guten Athleten und beachtlichen Leistungen.

Die BAE-Kämpfer konnten folgende Plazierungen erlangen:
Stefan Reichert vom Budokan Braunschweig dominierte in der für ihn ungewohnten Klasse Semikontakt über 35 Jahre bis Grüngurt. Trotz seines Schwerpunktes auf Leichtkontakt siegte Stefan in dieser Klasse.

Tilmann Stehle vom TÜS Horsten konnte die Farbgurtklasse -79kg für sich entscheiden. Der 17-jährige Nachwuchssportler startete bei den Senioren, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen, und freute sich riesig über den Sieg.

Zwei Kämpfer vom Sporting Emden konnten sich unter den Augen von Trainer Martin Kramer in Ihren Klassen ebenfalls gut plazieren: Stefen Krohne und Ernst Withoff wurden in ihren Semikontaktklassen jeweils zweiter.

Erfolgreichste BAE-Schule waren die Starter des SDS-Wilhelmshaven: Diplom-Fachsportlehrer Jonas Krebser belegte in der Selbstverteidigung einen unumstrittenen Platz 1. Sein Schüler Denis Gilz belegte in der Hardstyle-Klasse bis Braungurt den 2. Platz. Denis setzte seine Siegesserie anschließend fort: unter der Vorbereitung von Kadertrainer und SDS-Kick-Box-Lehrer Nikolai Dumke siegte er auch überragend in der Grandmaster-Klasse der Junioren. Denis qualifizierte sich damit direkt für das Grandchampion-Finale der Junioren, in dem er sich jedoch leider geschlagen geben mußte.

Nikolai Dumke selbst belegte in der Grandmasterklasse der Schwarzgurte einen 3. Platz. Nachdem er sich im Halbfinale nur knapp mit 2 zu 3 Punkten geschlagen geben mußte, konnte er sich im Kampf um Platz 3 klar durchsetzen.
Kadermitglied Oliver Tschammer belegte in der Klasse Kick-Punch einen 2. Platz, erneut zeichneten sich seine Kämpe durch beachtlichen Siegeswsillen aus.

Am Ende des langen Turniertages startete das BAE Team Germany mit Denis Gilz, Oliver Tschammer und Nikolai Dumke gemeinsam in der Klasse Team-Open. Hier besiegte das BAE-Team jede andere Mannschaft klar nach Punkten. Der Sieg in dieser Klasse brachte den BAE-Kämpfern einen schönen Glaspokal und satte 300,- Euro Siegprämie ein.

Team Wilhelmshaven + Horsten

BAE-Funktionär Nikolai Dumke zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Truppe bei diesem internationalen Turnier. Nun stehen für die BAE-Kämpfer noch einige spannende Turniere auf dem Programm:

– European Dacascos Open im Juni
– natürlich die BAE-Open im September
– und die internen Turniere der Clubliga-Serie,
im Juni in Hortsen und im November in Osterholz-Schambeck.

Weiterführende Links:
» Allgemeines zu Kick-Box-Turnieren
» Ausschreibung Clubliga am 9.6. in Horsten
» Ausschreibung Clubliga am 24.11. in OHZ
» Website International BAE Open

Menü schließen