Gerangel mit dem Bundestrainer

Wann kann man schonmal seinen Bundestrainer hebeln, würgen oder festlegen – oder sich selbiges von ihm antun lassen? In Leinfelden hatten über 20 Teilnehmer des regioSeminars Süd Gelegenheit dazu und nutzten sie ausgiebig. Nach dem Bo-Jutsu Lehrgang erfreute sich auch das regioSeminar im JJ großen Zuspruchs bei den Teilnehmern aus der LG Süd.

Themen waren Schlagabwehren, Hebeltechniken sowie Festlege- und Würgetechniken. Gerdes achtete bei seinen Techniken besonders auf einen korrekten Stand und eine optimale Position zum Partner, damit die Wirkung des Hebels 100% erreicht werden konnte. Im Laufe des Seminars fügte er dann die gezeigten Basistechniken zu zum Teil hochkomplexen Technikkombinationen Stück für Stück zusammen, damit jeder der Teilnehmer die Techniken nachvollziehen konnte.

Durch diese Art des Ünterrichts konnte Gerdes den Anwesenden seinen Jiu-Jitsu Stil eindrucksvoll näher bringen. Am Ende eines langen Tages, konnten alle Teilnehmer auf einen anstrengenden, wie auch lehrreichen Trainingstag zurückblicken. Sebastian Kubis von der Sportschule PT-Kubis stellte sich nach dem Seminar der Prüfung zum 1. Kyu (Braungurt) Jiu-Jitsu. Diese Prüfung legte er zusammen mit seinem Partner Stefan Kubis vor dem Bundestrainer Gerdes ab und bestand ca. 45 min. mit Bravour. Herzlichen Glückwunsch!

 

Menü schließen