Alles im Griff

Komplizierte Knoten, widerspenstige Trainingspartner oder aufgekratzte Budoka, die abends nicht ins Bett wollen – für Frank Belder und Achim Möller alles kein Problem beim Survivalcamp am Werbellinsee. Ganze fünf Tage lang hielten sie die 20 Seminarteilnehmer mit Survival, ATK, Jiu-Jitsu, Bojutsu, Tonfa, Kubotan und allerlei Aufgaben fürs Köpfchen auf Trab. Dass alle den Frühsport und das Trainingsprogramm problemlos durchhalten, war ja klar; erfreulicherweise können wir aber auch vermelden, dass alle Knoten am Ende wieder gelöst werden konnten und jeder ungehindert den Heimweg antreten durfte. Es ist ja auch gar nicht nötig, sie zu fesseln – nächstes Jahr kommen sie sicherlich freiwillig wieder.

Menü schließen