Auch Worte können schmecken

 

„Traditionen wahren und fortführen“, das dachte sich auch das AOB-Team und veranstaltete auch 2010 wieder ein Meditationsseminar. Das Thema hierfür war auch schnell gefunden: MEDITATION MIT ALLEN SINNEN ERLEBEN!

So leitete Norbert Fritz das Seminar mit heimischen Kräutern ein und beanspruchte die Geschmacksnerven. Er regte an, sich den Geschmack vorzustellen und in Verbindung mit bereits bekannten Geschmäckern zu bringen. In der 2. Einheit ließ Petra Hirlbach-Thomsen die Teilnehmer Worte „schmecken“. Ünd Tatsache: man kann Liebe, Spaß oder Sehnsucht einem Geschmack zuordnen. Die 3. Einheit des Tages stand im Zeichen des Klanges. Verschiedene Klangschalen und Gongs regten hier das Gehör zum Träumen an.

Bei kleinen Teepausen oder Körperübungen tauschte man sich über die Wahrnehmung, über die Sinne aus und machte gemeinsam erstaunliche Erfahrungen. Den Sonntagmorgen begann AOB-Mentorin Petra Hirlbach-Thomsen bei strahlendem Sonnenschein im Freien mit einer Bewegungsmeditation aus dem Wyda (keltische Form des Yoga). Frisch gestärkt und gelockert entführte Petra dann alle Teilnehmer auf eine Reise bei Kerzenschein und wohlklingender Musik.

Zum Abschluss des Meditationswochenendes gab AOB-Dozent noch eine Einheit und entführte seine Teilnehmer auf eine Traumreise mit Klangelementen der besonderen Art. Norbert Fritz gab auf seinem Gong eine kleine Hörprobe, geführt anhand seiner Traumreise.

„Ein durchaus erfolgreiches Wochenende, auch wenn wir nur ein kleiner Kreis von Meditierenden waren. 2011 steht schon in Planung und auch da werden wir wieder einen ganz besonderen Höhepunkt für alle Teilnehmer bieten“, so das AOB-Team Norbert Fritz und Petra Hirlbach-Thomsen.

Menü schließen