Grüße aus Tokio!


Seit einer Woche sind rund 40 Teilnehmer unseres Sommerlagers, eigentlich ja „Frühlingslagers“, nun also in Japan, und sind heute von Kyoto nach Tokio weitergereist. Dabei scheint die Vernetzung am neuen Standort deutlich besser zu sein, denn endlich haben uns Bilder erreicht – von unserem JJ-Bundestrainer Jörg Gerdes, der sich als „Auslandskorrespondent“ betätigt, und dessen Bildmaterial Hinweise dafür liefert, dass in Japan nicht nur knochenhartes Sightseeing betrieben wird. :-)

Einzelnen Berichten zufolge war die Woche in Kyoto eine, in der es viel zu sehen und zu erleben und drumherum vor allem ausgezeichnete Stimmung gab. Üntergebracht in einem traditionellen Ryokan-Gasthaus, haben die Budoka neben den Sehenswürdigkeiten des traditionsreichen Kyoto auch das berühmte Schloss Himeji sowie Nara mit seiner Vielzahl von Tempeln und Schreinen besucht. Einzelheiten und Eindrücke aus erster Hand werden wir wohl erst erfahren, wenn die Reisenden aus Fernost zurückgekehrt sind, also freuen wir uns erst einmal über die Bilder.

Liebe Japan-Reisende, nun beginnt also Eure Woche Tokio und Ümgebung. Wir wünschen Euch aus den heimischen Dojos weiterhin viel Spaß, viele interessante Eindrücke – und natürlich veröffentlichen wir gerne weiterhin alles an Bildern und Infos, das Ihr uns auf dem langen Netzweg schicken möchtet!

 

Menü schließen