Clubleiter konferierten

Am vergangenen Samstag traf man sich nicht nur auf der FIBO, sondern auch im IBIS Hotel Gelsenkirchen – denn hier fand die diesjährige Konferenz der BAE-Clubleiter statt. Teilgenommen hat aus Termingründen zwar nur ein „harter Kern“, dieser verbrachte aber einen angenehmen und interessanten Nachmittag in der gelsenkirchener Runde – mit sieben Referenten und anregenden Themen.

Mit einem Üpdate zum aktuellen BAE-Geschehen begann Claude Weiland die Zusammenkunft, unter dem augenzwinkernden Motto „Wir sind 40“ mit Blick auf das Jubiläumsjahr 2010. Es gab Rückblicke auf die bisherigen Top-Events des Jahres und Ausblicke auf das, was noch kommt – und natürlich auf die großen Jubiläumsfeierlichkeiten im August. Auch einige organisatorische Neuerungen wie das Kaderteam, der Kampfkunstpreis oder neue Aktionen für Clubleiter kamen dabei zur Sprache.

Im zweiten Teil der Veranstaltung kamen Bundesfunktionäre und Vertreter des EDC zu Wort und stellten jeweils ihre Sparten vor:

  • Swenja Janssen sprach als Vorstandsmitglied des EDC über die Entwicklung und die aktuellen Projekte des Dan-Collegiums
  • Achim Möller berichtete als Bundeslehrwart vom ATK
  • Peter Lachmuth und Nikolai Dumke referierten zum Thema Kick-Boxen und Meisterschaften
  • Jörg Gerdes und Christopher Prinz gaben Einblicke ins Jiu-Jitsu
  • Thomas Beyer erzählte das Neueste aus dem Ajukate
  • Claude Weiland behandelte nochmal stellvertretend die Disziplinen ASD-Karate und Survival

So wurden die aktuellen Trends und Neuigkeiten ausgetauscht, Fragen beantwortet, und man brachte sich gegenseitig auf den neuesten Stand.

Rückblickend war es eine tolle Runde, an der man wieder gemerkt hat, wie gut es ist, sich gelegentlich alle persönlich zu treffen. Für die nächste Konferenz planen wir auch schon voraus und würden dann gerne mehr interaktive Elemente einbauen, noch mehr neue Impulse für die Dojoleiter …und einen Schuss Kontroverse. ;)

 

Menü schließen