J I U J I T S U 1 Dan Jonas Brunken Varel Henning Müller Wilhelmshaven Lydia Laue Wilhelms haven Davide Macaluso Petralia Sotta na Ruben La Placa Petralia Sottana 2 Dan Marco Chiarenza Palermo 3 Dan Giuseppe Di Francisca Resuttano AT K S V 1 Dan Dietmar Klotz Ulm Stefan Schroth Ulm Magnus Wolf Wuppertal Verena Hasselbacher München Marcus Go molla Wuppertal Artem Gontscharow Wuppertal Stephan Weinfurth Wupper tal mit Auszeichnung Arthur Krause Brombach Jessica Brasch Wuppertal Markus Thünchen Wuppertal 2 Dan Marc Mehmen Wuppertal 4 Dan Günther Kolb Leinfelden 8 Dan Norbert Fritz Bremen K I C K B O x E N 1 Dan Dennis Müssener Bochum A J U K AT E 1 Dan Bernd Klinger Wattenscheid A S D K A R AT E 1 Dan Brit Hilbich Augsburg Felix Herder Peine 2 Dan Claus Karstens Wilhelmshaven K U N G F U 1 Toan Lisa Siewert Baiersbronn Lukas Gaiser Baiersbronn B O J U T S U 4 Dan Martin Kramer Emden S U RV I VA L 1000 n Frank Belder Berlin Oft einfach mit Distanz übersetzt bedeutet der japanische Begriff Maai so etwas wie räumlicher und zeitlicher Abstand in Bezug aufei nander also eher Distanz und Timing Maai gehört grundsätz lich in jede Kampfkunst damit auch in jede Form der Selbstver teidigung und vor allem in jedes ernst gemeinte Training Die technische und taktische Frage hinter dem Maai Begriff lautet Wie gestalte ich meinen Abstand zum Partner und mein Timing so dass meine eigenen Techniken möglichst effektiv und die des Gegners möglichst erschwert sind Was zunächst klingt als bräuchte es mindes tens ein Geodreieck am besten aber eine 3D Simulation braucht in Wirklichkeit nur ernsthaftes durchdachtes Training Simples Beispiel für Jiu Jitsu oder ATK SV Der Fußwurf funk tioniert Funktioniert er mit einem anderen Partner Funktioniert er wenn der Partner nicht kooperiert Funktioniert er wenn der Partner sich wehrt eigene Aktionen aus zuführen versucht sich festkrallt einen Gegenangriff startet Das richtige Maai trainieren heißt die Technik so trainieren dass sie immer besser funktioniert Ein facher gesagt als getan Ja Trotz dem der Mühe wert Absolut Manchmal heißt Maai Training einfach dorthin zu gehen wo es weh tut Beim Fußwurf wäre das eine Distanz und ein Winkel bei denen ich wirklich genug Einfluss auf den Schwerpunkt des Gegners habe Bei einem Karate Fauststoß wäre das ein Abstand der kurz genug ist um wirklich zu treffen dazu gehört auch gezielts Schlag polstertraining Umgekehrt bin auch ich dann gefährdeter und deshalb wird es wichtig auch den zeitlichen Abstand also das richtige Timing zu üben In jedem Fall muss mir der Kerngedanke der Technik beim Ausführen be wusst sein Was ich mache ist kei ne Form keine Gymnastik keine Hülle sondern ein entschiedener Wurf mit anschließender Kontrol le oder ein folgenschwerer Schlag mit vollem Körpereinsatz Diesen Gedanken in jeder Technik wach zuhalten hilft auch das richtige Maai zu finden Bewusstes Maai Training lehrt mich wie ich meinen Körper in Be zug auf den Körper des Angreifers einsetzen muss um effektiv zu sein Hier kommt dem Partner eine entscheidende Rolle zu denn der Ernst muss immer auf beiden Sei ten präsent sein und der Schwie rigkeitsgrad sollte kontrolliert ge steigert und variiert werden Als Trainer kann man Maai be wusst im Unterricht betonen als Partner den Realitätsbezug über haupt erst ermöglichen aber es gibt noch eine dritte Quelle In gewisser Weise ein gutes techni sches Grundniveau vorausgesetzt ist es die Technik selbst die uns unterrichtet Durch reflektierte an spruchsvolle Übung des Fußwurfs des Fauststoßes der ATK Abwehr des Kickbox Musters sammeln wir echte Erfahrungen die genau diese Technik weiter verbessern Das gilt für alle aber im besonde ren Maße für die einfachen Tech niken die man meint irgendwann nicht mehr verbessern zu müssen weil sie sitzen Vielleicht sitzen sie aber leben sie auch Das Streben nach optimalem Maai bedeutet das Streben nach einer effektiven lebendigen Tech nik die nicht nur so aussieht wie sie soll sondern vor allem so funktioniert M wie Maai d e r a b s t a n d u n d d e r e r n s t Ehrengrade prüfungen Budothek 25t h e o r i e p r a x i s

Vorschau BI 72 epaper Seite 25
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.